Ligaerhalt EC

13. Januar 2020 : EC Mariaposching I schafft Ligaerhalt in der Eisstockbundesliga.
EC Mariaposching

Am 11. / 12. Januar fand in der Waldkirchner Eissporthalle die Rückrunde der 1. Herren Bundesliga Süd und die Finalspiele statt, dabei schaffte das Team EC Mariaposching I mit Platz 21 den Klassenerhalt in der 1. Bundesliga.

Die Poschinger sicherten sich zum vierten Mal das Startrecht in der Eliteliga des Eistocksports, gleichzeitig sind die Heiwischer das einzige Team des Stockkreises 105 Gäuboden / Vorwald das in der Bundesliga verbleibt. Bereits beim ersten Spieltag am 30. November 2019 in Peiting hatte sich die Mannschaft mit Platz 18 und 10:14 Punkten eine gute Ausgangsposition geschaffen. Der Start am Samstag 11.01. verlief nicht nach Wunsch, das Team musste gegen den späteren drittplatzierten Gerabach und Absteiger Oberroth Niederlagen hinnehmen. Der erste Sieg gelang mit 23:3 gegen den Nachbarn Ebra Aiterhofen I, dem ein 18:8 Erfolg gegen Eintracht Aufham folgte.

Nach der letzten Spielrunde am Sonntag 12.01. belegten die Heiwischer nur dank der besseren Stocknote den letzten Nichtabstiegsplatz und ging auf Bahn zehn in die Finalspiele. Gegen den TSV Breitbrunn gelang dann ein 14:10 Erfolg. In der zweiten Finalrunde besiegte man den EC Reichenbach deutlich mit 24:12. In den Finalrunden 3 und 4 musste man zwar Niederlagen gegen Aufham und Peiting verbuchen, dennoch kann die Truppe des EC Mariaposching I mit den Schützen Manfred Handwerker, Josef Steiner, Simon Heitzer, Hans Hartmannsgruber und Andreas Bauer mit ihrer Leistung und dem sichergestellten Klassenerhalt in der ersten Bundesliga zufrieden sein und einen weiteren Erfolg in der Vereinschronik notieren. Nach dem Turnier feierten die Poschinger Stockschützen ihren Erfolg gebührend.

Bild EC Mariaposching Bundesliga stehend von links: Manfred Handwerker, Andreas Bauer und Josef Steiner, kniend Simon Heitzer und Hans Hartmannsgruber.