Luftbild
Mariaposching Donau
DSC01835.JPG
DSC01807.JPG
DSC01871.JPG

Bezirksligaspiel SpVgg

29.03.2018 FC Künzing nimmt Gastgeschenke der Poschinger dankend an und kann beim 1:4 drei wichtige Zähler aus Loham mit nach Hause nehmen

Bei gutem Fußballwetter sahen die 195 Zuschauer mit dem FC Künzing einen verdienten Sieger, der auf Grund der besseren kämpferischen Einstellung drei wichtige Zähler im Kampf um den Klassenerhalt einfahren konnte. Die Römer waren vom Anpfiff weg das aggressivere Team das den Sieg unbedingt wollte, die Heiwischer hatten dem nur wenig entgegen zu setzen.  Zudem machte sich das Fehlen der kompletten Poschinger Innenverteidigung in entscheidenden Szenen bemerkbar. Das Spiel begann für die Heiwischer denkbar schlecht, bereits in der 2. Minute versprang ein Rückpass auf Goalie Stefan Feldmeier, so dass dieser das Leder nicht aus der Gefahrenzone bringen konnte, das Spielgerät landete bei Künzings Mittelstürmer Florian Sommersberger und der hatte keine Mühe um das 1:0 für seine Farben zu erzielen. Auch in der Folgezeit beherrschten die Gäste die Begegnung, in der 8. Minute war das Glück auf Seiten der Heimelf, als eine Ecke von Vincenz Heringlehner gegen den langen Pfosten prallte und von dort ins Seitenaus sprang.  Nach einer Viertelstunde kamen die Heiwischer erstmals zu einem Abschluss, Fabian Köglmeier scheiterte aber an Künzings Goalie Simon Zitzelsberger. In der 18. Minute war es erneut Gästemittelstürmer Florian Sommersberger der gefährlich vor dem Tor der Gäste auftauchte, doch sein Geschoss strich am Pfosten vorbei. Eine umstrittene Strafstoß Entscheidung des Unparteiischen Andreas Kriegner sorgte in der 32. Minute für heftige Proteste der Poschinger. Ein Gäste Angreifer köpfte den Ball aus kürzester Distanz an den Arm von Stefan Krotzer und der Schiri erkannt auf Strafstoß eine harte Entscheidung. Vincenz Heringlehner ließ sich die Möglichkeit nicht entgehen und verwandelte sicher zum 0:2. Kurz vor dem Pausenpfiff bewahrte Goalie Stefan Feldmeier die Heiwischer vor einem höheren Rückstand als er einen Schuss von Florian Sommersberger mit der Fußspitze um den Pfosten drehte. Auch die zweite Spielhälfte begannen die Gäste druckvoller, als Vincenz Heringlehner einen Eckball an die Latte setzte, der Abpraller landete vor Oliver Winnerl, der den Ball aber aus drei Meter neben das Gehäuse der SpVgg setzte. In der 59. Minute witterten die Heiwischer Morgenluft, Fabian Köglmeier lenkte eine Flanke von Nikolai Detkin per Kopf zum Anschlusstreffer in die Maschen des Gäste Tores. Die Römer antworteten aber bereits im Gegenzug, die Abwehr der SpVgg war bei einem Freistoß schlecht aufgestellt und Patrick Pfisterer spitzelte die Kugel zum 1:3 ins Netz. Das Spiel war entschieden. Zu allem Überfluss verletzte sich Poschings Spielführer Johannes Kiwitz bei einem Angriff in der 68. Minute und wird vermutlich länger ausfallen. Der eingewechselte Patrick Wimmer foulte in der 76. Minute seinen Gegenspieler an der Strafraumgrenze, Schiedsrichter Kriener erkannte auf Notbremse und zeigte Rot. Erneut eine harte Entscheidung gegen die Heiwischer. Florian Sommersberger drehte den fälligen Freistoß um die Mauer ins Tor zum 1:4 für den FC. Drei Minuten vor Spielende foulte Stefan Krotzer im Strafraum einen Gästeangreifer. der Unparteiische erkannte diesmal zurecht auf Strafstoß. Doch Vincenz Heringlehner schoss zu lässig und so konnte Stefan Feldmeier das Leder sicher herunter fischen. Bis zum Schlusspfiff ändert sich am Spielstand nichts mehr, so konnten aufgrund der deutlich aggressiveren Spielweise die Gäste am Ende verdient die Punkte mit nach Künzing nehmen. Die Heiwischer müssen die Niederlage schnell abhacken und sich auf die kommenden wichtigen Spiele konzentrieren.   

 

Trainerstimmen:

Robert Rothmeier FC Künzing:  Bei den schwierigen Platzverhältnissen war der schnelle Führungstreffer ein klarer Vorteil für uns. Die Elfmeter Entscheidung war hart, aber vertretbar.

Wir hatten die besseren Chancen und konnten deshalb das Spiel verdient für uns entscheiden.    

 

Philipp Zacher SpVgg: Die Gäste waren vom Anpfiff weg das giftigere Team, wir konnten dem nicht viel entgegensetzen. Das schnelle Gegentor nach dem 1:2 Anschlusstreffer hat die Entscheidung gebracht.  

     

Die Mannschaften:

FC Künzing: Simon Zitzelsberger, Stefan Zitzelsberger, Alexander Winberger (79. Tobias Ziegler), Oliver Winnerl, Florian Sommersberger, Vincenz Heringlehner, Alexander Winnerl (72. Martin Aschenbrenner), Maximilian Bauer, Daniel Seidl (72. Christian Böckl), Patrick Pfisterer, Wolfgang Art.

  

SpVgg Mariaposching: Stefan Feldmeier, Sebastian Rothkopf, Johannes Kiwitz (68. Patrik Wimmer), Manfred Kraus, Nikolai Detkin, Maximilian Kress (79. Gerhard Waninger), Nico Karl, Stefan Krotzer, Stefan Baumann (57. Roman Dik), Kilian Schober, Fabian Köglmeier.       

 

Spielverlauf:  0:1 Florian Sommersberger (2.), 0:2 Vincent Heringlehner (Strafstoß 32.), 1:2 Fabian Köglmeier (59.), 1:3 Patrick Pfisterer, 1:4 Florian Sommersberger, 76. Rot Patrik Wimmer, SpVgg.

 

Schiedsrichter: Andreas Kriegner SV Kropfmühl

Zuschauer 195

100_6505.JPG

Öffnungszeiten:

Montag, Dienstag              Mittwoch                   
08:00-12:00 Uhr                08:00-12:00 Uhr     
13:00-16:00 Uhr                                                        

             
Donnerstag                        Freitag 
08:00-12:00 Uhr                08:00-12:00 Uhr
13:00-18:00 Uhr

Kontakt

Marktplatz 1
94374 Schwarzach
Adresse in Google Maps anzeigen