Luftbild
Mariaposching Donau
DSC01835.JPG
DSC01807.JPG
DSC01871.JPG

Bezirksligaspiel SpVgg

08.04.2018 SpVgg Mariaposching unterliegt einem deutlich effektiveren TSV Grafenau klar mit 0:3 und geht schweren Zeiten entgegen.

100_6546.JPG

In einem zerfahrenen und schwachen Bezirksligaspiel musste sich die Spielvereinigung Mariaposching dem Gast aus Grafenau mit 0:3 geschlagen geben. Die Gäste nutzten ihre wenigen Torchancen konsequent und gingen somit als verdienter Sieger vom Platz. Wenn es den Heiwischern nicht bald gelingt den Schalter umzulegen, steht der Truppe der Weg in die Kreisliga bevor. Dabei begannen die Poschinger das Spiel zunächst druckvoll und konnten bereits in der 3. Minute ihre erste Chance gerieren, aber der Schuss von Mittelstürmer Max Kress wurde eine sichere Beute von Gäste Goalie Tobias Schöpf. Im Gegenzug tauchten die Gäste erstmals gefährlich vor dem Gehäuse der Heiwischer auf, doch Daniel Illner klärte vor dem Einschuss bereitem Marco Fernandes de Lima. In der 10. Spielminute prüfte Fabian Köglmeier den Gästetorwart mit einem 25 Meter Geschoss, doch Tobias Schopf parierte glänzend. Bis zur 18. Minute konnte sich keine Mannschaft einen entscheidenden Vorteil verschaffen, dann bekam der TSV einen Freistoß zuerkannt, der schnell ausgeführt wurde. Die Heiwischer klärten zwar auf Kosten eines Eckstoßes, aus diesem entwickelte sich dann die Gästeführung. Der scharf hereingebrachte Ball wurde per Kopf in Richtung Tor verlängert, der Kopfball wurde noch abgeblockt, doch das Leder landet vor Grafenaus Fritz Simmet der aus kurzer Distanz das 1:0 für seine Farben erzielte. Die Heiwischer erhöhten nun das Tempo und wollten den Ausgleich. In der 25. Minute wurde Max Kress schön angespielt, der Poschinger Mittelstürmer wollte das Leder über den herausstürmenden Gästeschlussmann heben doch die Kugel ging über das Tor der Grafenauer. Im Gegenangriff fiel das 2:0 für die Gäste. Eine Hereingabe von Spielführer Leo Molleker wurde zu kurz abgewehrt, der Ball blieb im Fünfmeterraum liegen und Kilian Grabolle konnte aus dem Gewühl heraus das Leder mit der Hacke über die Torlinie befördern. Dieser Treffer schockte die Heimelf und die Partie verflachte zusehends. Die Heiwischer fanden keine Mittel um die sicher stehende Abwehr des TV zu gefährden und die Gäste taten nicht mehr als nötig um das Ergebnis zu verwalten. Pech hatten die Poschinger in der 36. Minute als ein Schuss von Manfred Kraus der, aus 45 Metern den weit vor seinem Tor stehenden Gästekeepers überheben wollte, auf dem Tornetz landete. Die letzte Möglichkeit in der ersten Halbzeithatten die Gäste bei einem Konter kurz vor dem Halbzeitpfiff, doch Gerhard Waninger konnte einen Torschuss  per Kopf klären. In den zweiten 45 Minuten kamen die Heiwischer zwar besser ins Spiel konnten sich aber nicht entscheidend durchsetzen. Fabian Köglmeier (54.), Gerhard Waninger (59.) und der eingewechselte Roman Dik (80.) und scheiteten bei Freistößen bzw. Schussversuchen an der aufmerksamen Abwehr der Gäste oder an Schlussmann Schopf. Der TSV verlagerte sich völlig auf Konter und hatte in der 75. Minute die Möglichkeit die Führung zu erhöhen, aber Interimsgoalie Max Wandinger konnte einen Schuss von Leo Molleker entschärfen. Die letzte Chance der SpVgg vergab Daniel Illner als er  in der 88. Minute einen Kopfball knapp neben das Gäste Tor setzte. Den Schlusspunkt in der Begegnung setzte der Unparteiische Thomas Pidhorianski als er einen umstritten Foulelfmeter gab, Goalie Max Wandinger soll einen Gästetürmer gefoult haben, was der Poschinger aber energisch bestritt. Spielführer Leo Molleker ließ sich das Geschenk nicht entgehen und verwandelte sicher zum 0:3. Die Heiwischer mussten eine verdiente Niederlage quittieren und müssen umgehend ihre Einstellung ändern, sonst kann man die Liga nicht halten.

 

Trainerstimmen:

Günther Himpsl TSV Grafenau: Es war ein zerfahrene Spiel in dem beiden Mannschaften nur wenig gelungen ist unser Sieg geht auf Grund der konsequenten Chancenausnutzung in Ordnung.

 

Fabian Köglmeier SpVgg: Wir konnten unser Vorhaben den Gast nicht ins Spiel kommen zu lassen nicht umsetzen. In der Zweiten Halbzeit kamen wir zwar besser in die Begegnung, ein Torerfolg gelang uns aber nicht.  

 

     

Die Mannschaften:

TSV Grafenau: Tobias Schopf, Patrik Denk, Kevin Nowak, Kilian Grabolle, Marco Fernandes de Lima, Matthias Greiner (90+1. Jonas Nirschl), Fritz Simmet (81. Johannes Weiß), Johannes Hofbauer, Leo Molleker, Michael Kern, Florian Garhammer.

 

SpVgg Mariaposching: Max Wandinger, Sebastian Rothkopf, Gerhard Waninger, Kilian Schober (66. Johannes Kiwitz), Stefan Baumann (46. Roman Dik), Nikolai Detkin (36. Nico Karl), Manfred Kraus,  Maximilian Kress, Stefan Krotzer, Daniel Illner, Fabian Köglmeier.    

 

Spielverlauf:  0:1 Fritz Simmet (19.), 0:2 Kilian Grabolle (25.), 0:3 Leo Molleker (90+1. Foulelfmeter) 

 

Schiedsrichter: Thomas Pidhorianski SV Oberglaim

 

Zuschauer 145

Öffnungszeiten:

Montag, Dienstag              Mittwoch                   
08:00-12:00 Uhr                08:00-12:00 Uhr     
13:00-16:00 Uhr                                                        

             
Donnerstag                        Freitag 
08:00-12:00 Uhr                08:00-12:00 Uhr
13:00-18:00 Uhr

Kontakt

Marktplatz 1
94374 Schwarzach
Adresse in Google Maps anzeigen