Luftbild
Mariaposching Donau
DSC01835.JPG
DSC01807.JPG
DSC01871.JPG

SpVgg Mariaposching - FC Salzweg

22.07.2018 SpVgg Mariaposching muss dem spielerisch starken FC Salzweg mit einem 1:2 den Sieg und die Punkte überlassen. Spiel war wegen einem Notarzteinsatz 25 Minuten unterbrochen

100_6933.JPG

Den 170 Fußballfans wurde am Sonntag eine gute Bezirksligabegegnung geboten, in der die Gäste aus Salzweg letztendlich als verdienter Sieger vom Platz gingen. Der FC brachte mit schönen Kombinationen die Abwehr der Heiwischer ein ums andere Mal in Bedrängnis, bei besserer Verwertung der Chancen hätten sie das Spiel bereits frühzeitig entscheiden können. Wegen eines Notarzteinsatzes wurde die Partie, von dem in seinen Entscheidungen nicht immer glücklichen Unparteiischen Florian Braunsberger, in der zweiten Halbzeit für 25 Minuten unterbrochen. Die Anfangsminuten gehörten den Gästen, bereits in der 2. Minute musste Poschings Keeper Stefan Irmen Kopf und Kragen riskieren um einen zu kurz geratenen Rückpass vor dem heranstürmenden Alexander Resch zu klären. Nach circa 10 Minuten tauchte die SpVgg erstmals gefährlich vor dem Tor der Gäste auf, aber der Schuss von Kilian Schober wurde eine sichere Beute von Gäste Tormann Tobias Dersch. Anschließend übernahm der FC wieder das Kommando, besonders die zumeist kurz ausgeführten Eckbälle sorgten, wie in der 15. Minute als Spielertrainer Dominik Schwarz aus guter Position verzog, stets für Gefahr vor dem Gehäuse der Heiwischer. In der 28. Minute zahlte sich die Überlegenheit der Gäste erstmals aus, nach einem schnell vorgetragenem Angriff lies Walter Mörtlbauer dem herauseilenden Stefan Irmen mit einem Heber keine Abwehrchance und erzielte das 0:1. Fünf Minuten vor dem Pausenpfiff hatte der agile Salzweger Angreifer Christian Resch nach einem schönen Spielzug das 0:2 auf dem Fuß, doch er vorzog aus 10 Metern knapp. Mit dem Pausenpfiff bot sich den Poschinger die Möglichkeit zum Ausgleich, Fabian Köglmeier spielte Kilian Schober frei, der den Gäste Goalie überheben wollte, doch das Leder schrammte um Zentimeter am Pfosten vorbei. Nach dem Wiederanpfiff hatte Max Kress bei einem Freistoß aus 18 Metern die nächste Möglichkeit für die SpVgg, doch er zielte über das Gästetor. In der 57. Minute schien die Vorentscheidung gefallen zu sein, als Christian Resch einen Foulelfmeter sicher zum 0:2 verwandelte. Fünf Minuten später kam Dennis Atteneder zu einer Großchance, der Kapitän der Salzweger verzog aber. Dann folgte die 25 minütige Unterbrechung, anschließend hatten die Gäste eine weitere gute Gelegenheit, als sie einen Freistoß schnell ausführten, aber Stefan Irmen konnte zur Ecke klären. Der Eckball landete bei Walter Mörtlbauer, der unbedrängt einen Kopfball aus fünf Metern neben den Pfosten setzte. Zwei Minuten vor dem Ende wurde Salzwegs Spielführer Atteneder schön freigespielt, doch dessen Geschoß wurde von Stefan Irmen per Fußabwehr entschärft. Im Gegenzug bekamen die Heiwischer einen Freistoß zuerkannt, Nico Karl legte sich das Leder zurecht und jagte das Spielgerät neben dem Pfosten zum 1:2 Anschlusstreffer in die Maschen des Gästetores. Nun warf die SpVgg alles nach vorne, wurde aber einer letzten Möglichkeit beraubt, weil der Unparteiische bei einem ausgeführten Freistoß während der Flugphase des Balles den Schlusspfiff setzte. So mussten die Heiwischer den Gästen den Sieg überlassen. Die Einstellung der Zacher / Köglmeier Truppe war jedoch bemerkenswert, wenn diese beibehalten werden kann sollte in den kommenden Spielen der eine oder andere Punktgewinn möglich sein.

 

Trainerstimmen:

Dominik Schwarz FC Salzweg: Unser Sieg war verdient, auf Grund der vielen Möglichkeiten hätten wir die Entscheidung jedoch bereits früher herbeiführen müssen. So kamen wir am Schluss noch in Bedrängnis. Die Entscheidung des Schiris einen Freistoß während der Flugphase des Balles mit dem Schlusspfiff zu unterbrechen ist nicht nachvollziehbar.

 

Fabian Köglmeier SpVgg: Der Sieg der Gäste geht in Ordnung, da Salzweg mehr Spielanteile hatte. Wenn wir unsere wenigen Möglichkeiten besser genutzt hätten wäre jedoch ein Punktgewinn im Bereich des Möglichen gewesen.   

     

Die Mannschaften:

FC Salzweg: Tobias Dersch, Bruno Kapfer, Simon Saxinger, Stefan Holzmaier, Dominik Schwarz (68. Johannes Mautner), Walter Mörtlbauer, Dennis Atteneder, Alexander Resch (73. Martin Allmannsberger), Stefan Holzinger, Marco Kurz (53. Denis Altendorfer), Christian Resch.    

 

SpVgg Mariaposching:  Stefan Irmen, Manfred Kraus (77. Florian Still), Daniel Wandinger, Maximilian Kress, Nico Karl, Kilian Schober, Stefan Baumann, Stefan Krotzer, Patrick Wimmer, Fabian Köglmeier, Philipp Zacher (23. Patrik Vogl).      

 

Spielverlauf:  0:1 Walter Mörtlbauer (28.), 0:2 Christian Resch (57. Foulelfmeter), 1:2 Nico Karl (90.)

 

Schiedsrichter: Florian Braunsberger ASCK Simbach/Inn

 

Zuschauer 170

Öffnungszeiten:

Montag, Dienstag              Mittwoch                   
08:00-12:00 Uhr                08:00-12:00 Uhr     
13:00-16:00 Uhr                                                        

             
Donnerstag                        Freitag 
08:00-12:00 Uhr                08:00-12:00 Uhr
13:00-18:00 Uhr

Kontakt

Marktplatz 1
94374 Schwarzach
Adresse in Google Maps anzeigen