Luftbild
Mariaposching Donau
DSC01835.JPG
DSC01807.JPG
DSC01871.JPG

TSV Seebach - SpVgg Mariaposching

21.09.2018 SpVgg Mariaposching punktet beim Tabellenführer, Heiwischer erkämpfen sich beim 1:1 einen verdienten Zähler gegen den TSV Seebach.

100_7209.JPG

Die 170 Zuschauer sahen eine vom Kampf bestimmte Bezirksligabegegnung, in der die Poschinger Aufgrund einer geschlossenen Mannschaftsleistung dem Tabellenführer ein verdientes Unentschieden abtrotzte. Die Heiwischer standen in der Defensive sicher und waren dem Gastgeber in den ersten 45 Minuten ebenbürtig. In der zweiten Halbzeit hatte die Heimelf deutlich mehr Spielanteile, scheiterte aber an der Poschinger Abwehr, oder am Schlussmann Max Wandinger bzw. am eigenen Unvermögen. Das Spiel wurde wegen der angekündigten Schlechtwetterfront um 15 Minuten nach vorne verlegt, dennoch musste man am Ende mit mangelhaften Lichtverhältnissen zurechtkommen. Die Heiwischer gingen offensiv in die Begegnung und starteten in der 3. Minute den ersten Angriff, doch ein Freistoß von Max Kress wurde abgeblockt. Der TSV tauchte in der 15. Minute mit einem Konter erstmals vor dem Gehäuse der Poschinger auf, aber Innenverteidiger Daniel Wandinger stand gut und konnte klären. Den ersten Torschuss verzeichnete Seebach in der 23. Minute, der Schuss von Thomas Fredl verfehlte jedoch das Poschinger Tor. Eine Minute später war es der stets gefährliche Tobias Biermeier der allein vor Max Wandinger auftauchte, doch der Oldie im Gehäuse der SpVgg zeigte ein gutes Stellungsspiel, verkürzte den Winkel und parierte sicher. Vier Minuten später war der Goalie aber chancenlos als die Heimelf einen Freistoß schnell ausführte, war es erneut Tobias Biermeier der zum Abschluss kam und das Leder trocken in die Maschen des Poschinger Tores jagte und die 1:0 Führung erzielte. Wer nun dachte dass die Begegnung entschieden ist sah ich getäuscht, die Heiwischer antworteten und konnten in der 35. Minute einen Außennetzschuss durch Stefan Krotzer verzeichnen. Derselbe Akteur war es dann auch der zwei Minuten später zur Stelle war und nach einem schönen Pass von Fabian Köglmeier mit einer Direktannahme den 1:1 Ausgleichstreffer erzielte. Dieser Treffer brachte den Tabellenführer aus dem Konzept, die Eibl Truppe brauchte bis zur 44. Minute bis Thomas Köglmeier mit einem verzogenen Fernschuss den nächsten Abschluss verzeichnen konnte. Nach dem Wiederanpfiff übernahm der TSV aber das Kommando auf dem Platz, in der 50. Minute konnte sich Christoph Beck auf der rechten Außenbahn durchsetzen sein Geschoss wurde von Max Wandinger per Fußabwehr entschärft, das Leder landet beim freistehenden Simon Lorenz, der das Spielgerät aber aus 10 Metern über den Querbalken hämmerte.  In der 63. Minute war es der agile Christoph Beck, der mit einem Freistoß an Goalie Max Wandinger scheiterte. Im Gegenzug verzog Max Kress einen Schuss aus 20 Meter. Dann war der Tabellenführer wieder am Drücker, als man einen Freistoß aus 22 Metern vor das Tor der Heiwischer schlug, Max Wandinger klärte per Faustabwehr, die Kugel kam nach einem Abpraller zu Mario Eller der sofort abzog, aber erneut war Poschings Keeper zur Stelle. Zehn Minuten vor Spielende kam Mario Eller nach einer Freistoßflanke unbedrängt zum Kopfball, die Kugel schrammte aber am Gehäuse der SpVgg vorbei. In der 87. Minute rettete ein Poschinger Verteidiger nach einem Eckball für seinen bereits geschlagenen Goalie auf der Linie und bewahrte seine Elf vor einem Rückstand. In der zweiten Minute der Nachspielzeit war es dann wieder Poschings Goalie der mit einem Reflex das Leder nach einem Kopfball um den Pfosten lenkte. Den unrühmlichen Abschluss eines guten Bezirksligaspiels bildete die Überreaktion des eingewechselten Manuel Kesten, der nach einer Tätlichkeit im Strafraum der Heiwischer mit Rot vom Platz musste. Anschließend beendete der Unparteiische die Begegnung und die Heiwischer konnten dank einer großartigen kämpferischen Leistung verdient einen Punkt mit nach Hause nehmen.  

 

Trainerstimmen:
Josef Eibl TSV Seebach: Die Spielvereinigung hat sich den Punktgewinn verdient, wir hatten zwar mehr Spielanteile, konnten aber gegen eine gut organisierte Gäste Elf die sich bedienten Chancen nicht nutzen. So blieb es letztlich beim 1:1 Unentschieden.

 Philipp Zacher SpVgg: Meine Elf hat sich wie bereits im Spiel gegen Osterhofen gegen eine Spitzenmannschaft einen weiteren verdienten Punkt erkämpft. Die Mannschaft hat erneut Moral gezeigt und lies gegen eine starke Heimelf nur wenige Chancen zu.   

Die Mannschaften:
TSV Seebach: Niklas Krinninger, Simon Lorenz, Mario Eller, Thomas Köglmeier (65. Dominik Hauner), Tobias Biermeier, Thomas Fredl, Christoph Beck, Thomas Lösl (75. Manuel Kesten), Sandro Nickl, Waldemar Wagner (46. Michael Eyerer), Roland Moosmüller.  

SpVgg Mariaposching: Max Wandinger, Johannes Kiwitz, Manfred Kraus, Maximilian Kress, Nico Karl (87. Patrik Vogl), Kilian Schober, Daniel Wandinger, Stefan Krotzer, Daniel Illner (49. Florian Still), Fabian Köglmeier, Patrik Wimmer.    

Spielverlauf:  1:0 Tobias Biermeier (28.), 1:1 Stefan Krotzer (37.)  Platzverweis, Manuel Kesten TSV Seebach (90+3).

Schiedsrichter: Patrik Url FC Thyrnau

Zuschauer 170

Öffnungszeiten:

Montag, Dienstag              Mittwoch                   
08:00-12:00 Uhr                08:00-12:00 Uhr     
13:00-16:00 Uhr                                                        

             
Donnerstag                        Freitag 
08:00-12:00 Uhr                08:00-12:00 Uhr
13:00-18:00 Uhr

Kontakt

Marktplatz 1
94374 Schwarzach
Adresse in Google Maps anzeigen