Luftbild
Mariaposching Donau
DSC01835.JPG
DSC01807.JPG
DSC01871.JPG

SV Schöfweg - SpVgg Mariaposching

20.07.2018 SpVgg Mariaposching startet mit einem Remis beim SV Schöfweg, Heiwischer zeigen starke kämpferische Leistung

100_6900.JPG

Zum Auftakt der neuen Bezirksliga Saison wartete die SpVgg Mariaposching mit einer guten kämpferischen Leistung auf und holte zur Überraschung der Experten ein letztendlich verdientes 1:1 Unentschieden in Schöfweg. Die 120 Zuschauer sahen ein gutes Bezirksligaspiel, das besonders in der ersten Halbzeit durch hohes Tempo und schöne Spielzüge zu gefallen wusste. Die Heimelf begann stürmisch und hatte in der 4. Spielminute die erste gute Möglichkeit, nach einem Freistoß der von der Abwehr der Heiwischer per Kopf geklärt wurde, kam das Leder zu Dominik Wildfeuer der mit einem fulminanten Volleyschuss das Spielgerät an die Latte des Poschinger Tores hämmerte. Zwei Minuten später kam Schöfwegs Marco Baumgartner aus 20 Metern zum Abschluss, doch dessen Geschoss ging am Tor der SpVgg vorbei. Die nächste Möglichkeit hatten die Heiwischer, der fleißige Fabian Köglmeier zog aus spitzem Winkel ab, die Kugel flog aber am Gehäuse von SV Schlussmann Günther Breit vorbei. Die folgenden Minuten bekämpften sich beide Teams im Mittelfeld, bis in der 32. Minute die Poschinger einen Zweikampf gewinnen konnten, ein schöner Pass auf Fabian Köglmeier folgte, der wiederum zum freistehenden Max Kress flankte und der Poschinger Mittelstürmer erzielt mit einem platziertem Kopfball die Führung für seine Elf. Nach dem Anstoß erspielte sich die Heimelf eine große Möglichkeit zum Ausgleich, aber Dominik Wildfeuer verfehlte mit einem Kopfball das Gehäuse der Heiwischer um Zentimeter. In der 37. Minute war es aber so weit, Schöfwegs Neuzugang Marco Dichtl erzielte, nach einer schönen Kombination aus 10 Metern das 1:1, Poschings Keeper Stefan Irmen war chancenlos. Bis zum Pausenpfiff des sicher leitende Unparteiische Patrik Holzweber blieb es bei dem Spielstand. Die zweiten 45 Minuten begann Schöfweg mit Schwung, aber sowohl Simon (50. Minute) als auch Dominik Wildfeuer (53.) fanden in Goalie Stefan Irmen ihren Meister. Der SV hatte nun deutlich mehr Spielanteile scheiterte aber immer wieder an der Abwehr der Heiwischer. In der 68. Minute hatten die Heim Fans den Torjubel bereits auf den Lippen, als Simon Wildfeuer durch die gesamte Poschinger Verteidigung trippelte und aus etwa 10 Metern abzog, doch Stefan Irmen wehrte den Schuss mit einer Glanzparade ab. Im Gegenzug wurde ein Geschoss von Fabian Köglmeier durch einen Abwehrspieler des SV abgeblockt.

In der ersten Minute der Nachspielzeit kam SV Mittelstürmer Christian Schwankl aus guter Position zum Abschluss, doch das Leder schrammte am Gehäuse der SpVgg vorbei. Die letzte Möglichkeit des Spiels hatte die Zacher / Köglmeier Truppe in der 94. Minute, aber die Defensive des SV konnte einen Freistoß von Max Kress vor dem einschussbereitem Patrick Wimmer noch zur Ecke klären. Nach dem Schlusspfiff konnten die Heiwischer einen Punktgewinn verbuchen, denn ihnen im Vorfeld des Spiels nur wenige zugetraut hatten.  

 

Trainerstimmen:

Michael Pfab SV Schöfweg: Wir haben zwei Punkte liegengelassen, weil wir unsere Möglichkeiten die wir uns im zweiten Durchgang erspielt haben nicht nutzten. Am Ende müssen wir mit dem Remis zufrieden sein, denn die Gäste hatten in der Schlussminute noch eine gute Chance.  

 

Philipp Zacher SpVgg: Besonders in der ersten Halbzeit zeigten wir eine gute Leistung, die den Punktgewinn auch rechtfertigt. In Abschnitt zwei spielte der SV aggressiver und wir kamen nur schwer in die Zweikämpfe. Nach der eher mäßig verlaufenden Vorbereitung bin ich mit der Leistung meiner Elf zufrieden.  

     

Die Mannschaften:

SV Schöfweg: Günther Breit, Christian Ertl, Sebastian Kilger, Simon Gigl, Dominik Wildfeuer, Christian Schwankl, Marco Dichtl (75. Johannes Roth), Alexander Pauli (68. Michael Weny), Marco Baumgartner, Simon Schönhofer, Simon Wildfeuer (79. Philipp Wildfeuer).   

 

SpVgg Mariaposching: Stefan Irmen, Manfred Kraus, Maximilian Kress, Nico Karl (89. Florian Still), Kilian Schober, Stefan Baumann (69. Patrik Vogl), Daniel Wandinger, Stefan Krotzer (77. Manfred Rauschendorfer), Fabian Köglmeier, Patrik Wimmer, Philipp Zacher.            

 

Spielverlauf:  0:1 Maximilian Kress (32.), 1:1 Marco Dichtl (37.)

 

Schiedsrichter: Patrik Holzweber

 

Zuschauer 120

Öffnungszeiten:

Montag, Dienstag              Mittwoch                   
08:00-12:00 Uhr                08:00-12:00 Uhr     
13:00-16:00 Uhr                                                        

             
Donnerstag                        Freitag 
08:00-12:00 Uhr                08:00-12:00 Uhr
13:00-18:00 Uhr

Kontakt

Marktplatz 1
94374 Schwarzach
Adresse in Google Maps anzeigen