Luftbild
Mariaposching Donau
DSC01835.JPG
DSC01807.JPG
DSC01871.JPG

SpVgg Mariaposching - ASV Degernbach

06.08.2018 Spielvereinigung Mariaposching unterliegt effektiveren Gästen aus Degernbach im Derby mit 0:2

In einem schwachen Bezirksligaspiel musste die SpVgg Mariaposching gegen den ASV Degernbach die zweite Heimniederlage quittieren. Die Heiwischer waren zwar den Gästen spielerisch ebenbürtig, konnten aber im Gegensatz zu Degernbach ihre sich bietenden Chancen nicht nutzen. Die Zacher / Köglmeier Truppe steht nach dieser Niederlage bereits extrem unter Druck und muss den Schalter schnellst möglich umdrehen damit die, für den Klassenerhalt benötigten Punkte eingespielt werden können. Nach einer kurzen Abtastphase starteten die Gäste in der 6. Minute ihren ersten Angriff, Vitali Abb bediente Max Gerl, der jedoch aus 18 Metern verzog. Im Gegenzug verfehlte Johannes Kiwitz mit einem Kopfball das Degernbacher Gehäuse. Die nächste Möglichkeit bot sich den Gästen in der 14. Spielminute, als Billy Bonakis schön freigespielt wurde, sein Geschoss landete aber am Außennetz des Poschinger Tores. Kurz darauf prüfte Max Kress Degernbachs Schlussmann Florian Vollbrecht mit einem Schuss aus der Halbdistanz, der aber auf dem Posten war und das Leder sicher herunterfischte. In der 26. Minute fand Poschings Mittelstürmer mit einem Freistoß keinen Abnehmer als die Kugel quer durch den Strafraum des ASV segelte. Die beste Möglichkeit des Spiels bot sich den Heiwischern in der 37. Minute als Max Kress seinen Stürmerkollegen Fabian Köglmeier mit einem Zuckerpass auf die Reise schickte, doch der Degernbacher Goalie war auf dem Posten und parierte sicher. Zwei Minuten vor dem Pausenpfiff konnte sich Poschings Keeper Stefan Irmen auszeichnen als er einen Fernschuss von Max Gerl per Faustabwehr entschärfte. Die Anfangsminuten der zweiten Spielhälfte gehörten den Gästen, die in der 53. Minute nach einer Flanke von links und einer Kopfballverlängerung den Führungstreffer erzielten, Max Gerl reagierte am schnellsten und netzte aus kurzer Distanz ein. Die Heiwischer reagierten und brachten mit Thomas Kress eine zusätzliche Offensivkraft, man wollte den Ausgleich. Die Chance dazu bot sich in der 65. Minute als Fabian Köglmeier nach einer schönen Kombination allein vor Goalie Vollbrecht auftauchte, der Schuss von Poschings Co-Trainer wurde aber eine sichere Beute des Degernbacher Schlussmanns. In der 73. scheiterte der eingewechselte Thomas Kress mit einem Schuss aus dem Gewühl heraus an Degernbachs Schlussmann. Zehn Minuten vor Spielende fuhren die Gäste einen Konter, aber Benedikt Gerl scheiterte aus abseitsverdächtiger Position am glänzend reagierenden Stefan Irmen, der mit einem Reflex zur Ecke klärte. Die Entscheidung fiel in der 86. Minute als der Unparteiische auf Strafstoß für die Gäste erkannte. Phillip Zacher wollte an der Strafraumgrenze einen Schussversuch eines Gästestürmers abblocken und wurde vom Gegner am Fuß getroffen, der daraufhin zu Boden ging. Schiri Simon Leebmann zeigte auf den Elfmeterpunkt, der Poschinger Spielertrainer reklamierte zwar, doch vergeblich die Entscheidung war gefallen. Zacher legte dies in seiner Stellungnahme nach Spielende als klare Fehlentscheidung aus. Degernbachs Benedikt Gerl zeigte sich von den Reklamationen der Heiwischer völlig unbeeindruckt und verwandelte sicher zum 0:2. Die Begegnung war entschieden. Die Heiwischer hatten zwar in der dritten Minute der Nachspielzeit noch eine Möglichkeit, doch Max Kress scheiterte aus fünf Metern am Degernbacher Torwart. So blieb es beim 0:2, die Mannen von Philipp Zacher und Fabian Köglmeier müssen das Spiel schnell abhacken und sich auf die folgenden Partien konzentrieren, um möglichst bald den ersten Sieg einfahren zu können.

 

 

ASV Degernbach: Florian Vollbrecht, Tobias Beringer, Andrei Beica, Vitali Abb, Jürgen Schätz, Andreas Grübl, Thomas Meiler (76. Benedikt Gerl), Max Gerl, Thomas Seidl, Johannes Meiler (90. Andrej Cocosatu), Billy Bonakis.

 

SpVgg Mariaposching: Stefan Irmen, Manfred Kraus (74. Philipp Zacher), Johannes Kiwitz, Daniel Wandinger, Maximilian Kress, Stefan Krotzer, Nico Karl, Stefan Baumann, Fabian Köglmeier, Patrick Vogl (60. Thomas Kress), Patrik Wimmer,.

 

Torfolge: 0:1 Max Gerl (53.), 0:2 Benedikt Gerl  (86. Foulelfmeter).

 

Schiedsrichter: Simon Leebmann TSV Bad Griesbach

 

Zuschauer: 280

100_6974.JPG

Öffnungszeiten:

Montag, Dienstag              Mittwoch                   
08:00-12:00 Uhr                08:00-12:00 Uhr     
13:00-16:00 Uhr                                                        

             
Donnerstag                        Freitag 
08:00-12:00 Uhr                08:00-12:00 Uhr
13:00-18:00 Uhr

Kontakt

Marktplatz 1
94374 Schwarzach
Adresse in Google Maps anzeigen