Luftbild
Mariaposching Donau
DSC01835.JPG
DSC01807.JPG
DSC01871.JPG

SpVgg Mariaposching - SSV Eggenfelden

01.09.2018 SpVgg Mariaposching unterliegt spielstarken Gästen aus Eggenfelden mit 0:4, Heiwischer müssen kompakt auftretenden Aufsteiger die Punkte überlassen.

100_7115.JPG

Bei diesigem Wetter wurde den 110 Zuschauern eine gute Bezirksligabegegnung geboten, die mit dem SSV Eggenfelden einen verdienten Sieger sah.

Die Gäste zeigten vom Anpfiff weg, dass sie in Loham punkten wollten und starteten bereits in der ersten Spielminute einen gefährlichen Angriff über ihre starke rechte Angriffsseite. Poschings Coach Philipp Zacher stand im Abwehrzentrum jedoch richtig und konnte klären.  Auch der folgende Angriff des SSV wurde über die rechte Angriffsseite vorgetragen eine gute Flanke landete bei Mittelstürmer Christian Hauser, doch dessen Kopfball wurde eine sichere Beute von Goalie Stefan Irmen. In der 16. Minute kamen die Gäste erneut über Rechts gefährlich vor das Tor der Heiwischer, diesmal war Patrick Wimmer auf dem Posten und klärte zur Ecke. Nach einer halben Stunde bekam der SSV einen Freistoß zugesprochen, Christian Hauser legte sich die Kugel zurecht und visierte aus 20 Metern das linke Eck des Poschinger Gehäuses an, doch Stefan Irmen parierte sicher. Eine Minute später waren es erneut die Gäste, die eine gute Gelegenheit verstreichen ließen, als man ein drei gegen eins Situation vergab. In der 37. Minute war es aber so weit, erneut kam eine Flanke von der rechten Außenbahn in den Strafraum und diesmal lies Stefan Kronberger mit einem Schuss aus 4 Metern Poschings Goalie keine Abwehrmöglichkeit. Der erste Angriff der Heiwischer erfolgte in der 40. Minute aber Florian Köglmeier wurde von der aufmerksamen Defensive der Gäste abgeblockt. Die zweite Halbzeit begann turbulent, vier Minuten nach dem Anpfiff zeigte der Unparteiische Dominik Kernstein nach einem angeblichen Foul der Heiwischer im Strafraum auf den Elfmeter Punkt. Die SpVgg empfand diese Entscheidung als zu hart, Gästestürmer Christian Hauser zeigte sich jedoch völlig unbeeindruckt und verwandelte sicher zum 2:0 für die Gäste. Drei Minuten später brachte Fabian Köglmeier eine Freistoß Flanke gefährlich in den Eggenfeldner Strafraum aber ein Verteidiger der Gäste war aufmerksam und lenkte das Leder ins Aus. Kurz darauf erzielten die Gäste das 3:0, ein Eckball wurde auf den zweiten Pfosten gezogen, dort kam ein aufgerückter Abwehrspieler zum Kopfball und bediente Marcel Thallinger der, umringt von drei Poschinger Abwehrspielern, aus kurzer Distanz einnetzte. Die Begegnung war damit entschieden, denn die Gäste stellten die deutlich präsentere Elf. Die Heiwischer setzten zwar in der 65. Minute nach einem Eckball ein Ausrufezeichen als Max Kress aus 20 Metern abzog, aber Eggenfeldens Schlussmann Peter Berg reagierte glänzend und lenkte das Spielgerät um den Pfosten. Zehn Minuten später war der SSV wieder am Zug, die Heiwischer Hintermannschaft brachte das Leder nicht aus der Gefahrenzone, so konnte Stefan Kronberger mit einem Schlenzer aus fünf Metern das 0:4 erzielen. Auch die nächste Chance gehörte den Gästen, Mittelstürmer Hauser prüfte in der 79. Minute Goalie Irmen mit einem schönen Schuss, der Keeper parierte, das Leder landete beim quirligen Martin Driesel der aber aus 8 Metern über das leere Tor zielte. Fünf Minute vor dem Schlusspfiff  verzog Manuel Schmidhuber nach einem Konter des SSV in aussichtsreicher Position. Die letzte Möglichkeit des Spiels gehörte den Heiwischern als der eingewechselte Manfred Rauschendorfer die Kugel aus 20 Metern über das Gehäuse der Gäste jagte. Anschließend beendete der Unparteiische die Begegnung und die Heiwischer mussten den starken Gästen den Sieg und die Punkte überlassen.     

 

 

Marcel Thallinger SSV Eggenfelden: Es war das erwartet schwere Spiel gegen die kampfstarken Poschinger, wir konnten aber unser Vorhaben schnell über die Außenbahnen zu spielen umsetzen und haben schließlich verdient gewonnen.

 

Philipp Zacher SpVgg: Wir mussten die Elf auf fünf Positionen umstellen, deshalb mussten wir den stark spielenden Gästen zu viele Freiräume überlassen. Der Strafstoß war eine harte Entscheidung.

Letztendlich ist der Sieg der Gäste aber verdient.

        

Die Mannschaften:

SSV Eggenfelden: Peter Berg, Daniel Kerscher, Christian Hauser, Simon Schie, Thomas Wohlmannstetter, Timo Schmidhuber (4. Raphael Schmidhuber), Karl Feicht (63. Manuel Schmidhuber), Marcel Thallinger, Thomas von Sommoggy,   Stefan Kronberger, Martin Driesel (80. Benedikt Schäffler).  

 

SpVgg Mariaposching: Stefan Irmen, Manfred Kraus, Stefan Baumann, Maximilian Kress, Stefan Krotzer, Florian Still, Fabian Köglmeier, Patrick Vogl, (72. Georg Wenninger), Patrick Wimmer, Florian Köglmeier (60. Manfred Rauschendorfer), Philipp Zacher.    

 

Spielverlauf:  0:1 Stefan Kronberger (37.), 0:2 Christian Hauser (49. Foulelfmeter), 0:3 Marcel Thallinger (61.), 0:4 Stefan Kronberger (73.)

 

 

Schiedsrichter:  Dominik Kernstein SpVgg Landshut

 

Zuschauer 110

Öffnungszeiten:

Montag, Dienstag              Mittwoch                   
08:00-12:00 Uhr                08:00-12:00 Uhr     
13:00-16:00 Uhr                                                        

             
Donnerstag                        Freitag 
08:00-12:00 Uhr                08:00-12:00 Uhr
13:00-18:00 Uhr

Kontakt

Marktplatz 1
94374 Schwarzach
Adresse in Google Maps anzeigen