Sternsinger

10. Januar 2022 : Sternsinger tragen Segenswünsche in Poschinger Pfarrkirche vor.

Mariaposching. Da auch in diesem Jahr aufgrund der Corona Pandemie die Sternsinger ihre Segenswünsche nicht direkt in die Häuser bringen können traten sie in der Pfarrei Mariä Geburt in den Gottesdiensten an Sylvester, Neujahr und am 6. Januar dem Tag der hl. drei Könige in der Pfarrkirche auf und trugen ihren Segensspruch vor. Christus Mansionem Benedicat Herr, segne dieses Haus. Mit Segenswünschen für ein gutes und gesundes neues Jahr endete der Spruch der Sternsinger. Während der hl. Messe wurde neben dem hl. Drei König Weihwasser auch Weihrauch und Kreide gesegnet mit denen die Christen zum Festtag der Erscheinung des Herrn um Gottes Segen für ihre Familien und Häuser bitten. Nach dem Gottesdienst verteilten sie die Sternsinger Aufkleber mit dem Schriftzug 20 C * M * B 22 die an den Türen ihrer Wohnungen und Häuser angeracht werden können und erbaten Spenden für die diesjährige Aktion, die zum Erhalt der Kindergesundheit in vielen Ländern Afrikas, die wegen der Auswirkung der Corona Pandemie und aufgrund schwacher Gesundheitssysteme und fehlender sozialer Sicherung stark gefährdet ist. Pfarrer Franz Wiesner, der den Gottesdienst zelebrierte erinnerte daran, dass in diesem Jahr die Spenden noch bis zum 02. Februar abgegeben werden können und bat um eine großzügige Unterstützung für die Aktion. 

Bild hl. Drei Könige: Die Sternsinger tragen ihren Segensspruch während des Gottesdienstes am 6. Januar in der Pfarrkirche Mariä Geburt vor.