Raiffeisenbank finanziert Kauf

05. Oktober 2020 : Raiffeisenbank Deggendorf-Plattling ermöglicht den Kauf eines Defibrillators
100_9125.JPG

Loham. Am Freitagnachmittag bedankte sich eine Abordnung der Mariaposchinger Feuerwehr und Bürgermeister Martin Englmeier in den Räumen der Geschäftsstelle der Raiffeisenbank Deggendorf - Plattling beim Geschäftsstellenleiter der Lohamer Filiale Andreas Steininger für die Übernahme der Beschaffungskosten eines Defibrillator in Höhe von 1000,- €. Die Initiative zum Kauf des Defi ging von Christian Retzer, dem Stellvertretenden Vorsitzenden der Poschinger Feuerwehr aus, auf seine Anfrage hin erklärten sich die Verantwortlichen der Raiffeisenbank Deggendorf - Plattling bereit die Beschaffung des Gerätes zu übernehmen. Der Betrag wurde aus dem Gewinnspartopf der Bank finanziert, schwerpunktmäßig sollen damit örtlichen Vereine, bzw. Gemeinden unterstützt werden.

Der Defibrillator ist im Vorraum der Raiffeisenfiliale Loham stationiert und somit jederzeit erreichbar. Das Gerät ist selbsterklärend und einfach bedienbar und kann bei Bedarf von jedem Bürger ohne vorherige Einweisung genutzt werden. Poschings Bürgermeister Martin Englmeier, der ebenfalls anwesend war brachte seine Freude darüber zum Ausdruck, dass die Bank den stattlichen Betrag von 1000,- € zum Kauf des Defis gespendet hat und bedankte sich bei Geschäftsstellenleiter Steininger. Mit der Stationierung des Gerätes haben die Gemeindebürger eine weitere Möglichkeit um bei Bedarf schnell Erste Hilfe zu leisten. Den Dank der Poschinger Wehr übermittelten Kommandant Matthias Gilch und der Stellvertretende Vorstand Christian Retzer. Beide zeigten sich erfreut darüber, dass mit der Beschaffung des Defibrillators ein modernes, dem Stand der Technik entsprechendes Gerät beschafft werden konnte, dass die Ersthilfemaßnahmen in der Gemeinde erweitert. Mit  Gesprächen über die Standortentscheidung des Defi endete die Spendenübergabe vor den Räumen der Raiffeisenbank in Loham.
 

Bild 9125 von Links: Geschäftsstellenleiter Andreas Steininger, Stellvertretender Vorsitzender Christian Retzer, Kommandant Matthias Gilch und Bürgermeister Martin Englmeier bei der Übergabe des Defibrillators