Neuer Kommunalunimog

14. November 2018 : Gemeinde Mariaposching modernisiert Fuhrpark, neuer Kommunalunimog mit Streugerät wurden beschafft und eine Investition von rund 175.000,- € getätigt.
Neuer Bauhofunimog.JPG

Mariaposching. Am Donnerstag 14. November fand die Übergabe des neuen Kommunalunimogs an den Bauhof statt. Ewald Schiehandl von der Firma Beutlhauser, einem autorisierten Mercedes – Benz Vertreter übernahm die Einweisung der Bauhofmitarbeiter in das neue hochmoderne Gerät. Mit der Inbetriebnahme des neuen Unimogs wird der Fuhrpark des Bauhofes bestens für den bevorstehenden Winter ausgestattet. Auch dem Umweltgedanken wird dabei Rechnung getragen, denn das Nutzfahrzeug ist in die aktuelle Euronorm 6 ausgestattet. Bürgermeister Johann Tremmel übernahm die Schlüssel des neuen Unimogs von Verkaufsberater Josef Wittmann und stellte dabei fest, dass die Gemeinde die große Investition aus dem Haushalt finanzieren kann. Das 177 PS starke Kommunalfahrzeug ist so konzipiert, dass der vorhandene Schneepflug problemlos angebaut und betrieben werden kann. Bei einer Höchstgeschwindigkeit von 89 km/h kann der Unimog aber dank einer durchdachten Getriebetechnik auch im Winterdienst effizient eingesetzt werden. Die Faserverbundkabine ermöglicht dem Fahrer eine gute Übersicht und bietet ihm den Komfort eines modernen Arbeitsgerätes. Auch der luftgefederte Fahrersitz erfüllt die Anforderungen des Arbeitsschutzes zur Gänze. Der kurze Radstand von 2,8 m gibt dem Fahrzeug zudem eine hohe Wendigkeit. Mit dem Unimog wurde ein 2 m³ Streugerät beschafft, der eine grammgenaue Einstellung des Streugutes ermöglicht. Diese effiziente Einstellmöglichkeit minimiert den Verbrauch des Streugutes enorm. Der wirkungsvolle Einsatz bei Eis- und Schneeglätte ist somit über Jahre hinaus sichergestellt. Die Bauhofmitarbeiter zeigten sich erfreut über die Anschaffungen, sie müssen sich zwar auf die neue Technik einstellen dank der guten Einweisung der Lieferfirma ist dies jedoch gewährleistet.