Luftbild
Mariaposching Donau
DSC01835.JPG
DSC01807.JPG
Ortsteil Breitenhausen

Lesenacht

28.10.2019 Lesen ist immer noch in, Poschinger Lesenacht war gut besucht.

Lesenacht.JPG

Mariaposching. Nach einem Jahr Pause hat der Sachausschuss Ehe- und Familie des Pfarrgemeinderates wieder Kinder der 3. und 4. Klassen der Grundschule Mariaposching / Niederwinkling zur 13. Poschinger Lesenacht eingeladen. 14 Kits fanden sich schließlich im Poschinger Pfarrheim ein um in der Nacht von Freitag 25. Oktober auf Samstag 26. Oktober gemeinsamen zu verbringen. Zum Auftakt richteten sich die Kinder im Saal des Pfarrheims ihre Lese- und Nachtlager ein indem sie ihre Luftmatratzen oder weitere Schlafunterlagen auf dem Parkettboden ausgebreiteten. Anschließend riefen die Betreuerinnen die jungen Leseratten zum Abendessen. Den 10 Mädchen und 4 Jungs wurden verschiedene Suppen serviert, neben Pfannkuchen- oder Tomatensuppe war passend zum Abend die Buchstabensuppe der Renner.

Nachdem der Hunger gestillt war bastelten die Kinder Lesezeichen, anschließend unternahmen sie eine Nachtwanderung am Donaudamm. Nach der Rückkehr ins Pfarrheim  nahmen die Kinder auf ihren Leselager Platz. Als gemeinsamen Lesestoff hatten die Organisatorinnen Karina Knon, Sabine und Johannes Frankl sowie Margarethe Gilch Märchenbücher ausgewählt, die als Grundlage für das später durchgeführte Märchenquiz dienten. Anschließend holten die Kinder ihre eigenen Schmöker hervor. Dabei zählten Bücher aus der Reihe „die drei??? Kids“ oder Tierbücher wie Die Schule der magischen Tiere“ von Margit Auer und „Die magischen Tierfreunde“ von Daisy Meadows zur gelesenen Lektüre. Aber auch ein ungarisches Bücher mit dem Titel „Az Esteli Banda, (die Mitternachtsbande)“ des Autors David Walliams , oder das alt bekannte Peterchens Mondfahrt gehörten zu den mitgebrachten Büchern.

Als nach Mitternacht das Licht im Saal gelöscht und damit die dreizehnte Mariaposchinger Lesenacht „offiziell“ beendet wurde, schalteten besonders eifrige Leserinnen und Leser ihre Taschenlampen ein, um sich so ihre persönliche Lesezeit verborgen unter ihren Decken zu verlängern. Den traditionellen Abschluss der Nacht bildete am Samstagmorgen ein gemeinsames Frühstück mit belegten Semmeln, Marmeladebroten, oder Brezen. Abschließend kann erneut festgestellt werden, dass die Kinder die gemeinsam verbrachte Lesenacht spannend fanden, das Lesen nach wie vor „in“ ist und Spaß macht.

 

Bild Lesenacht: Die jungen Leseratten mit ihren Betreuerinnen und Betreuern auf dem zum Leselager umgestalteten Fußboden des Pfarrsaals.

Öffnungszeiten:

Montag, Dienstag              Mittwoch                   
08:00-12:00 Uhr                08:00-12:00 Uhr     
13:00-16:00 Uhr                                                        

             
Donnerstag                        Freitag 
08:00-12:00 Uhr                08:00-12:00 Uhr
13:00-18:00 Uhr

Kontakt

Marktplatz 1
94374 Schwarzach
Adresse in Google Maps anzeigen