Kommunionkinder Vorstellungsgottesdienst

17. Mai 2021 : Gottesdienst im Pfarrgarten, Pfarrei Mariä Geburt stellt Erstkommunionkinder Corona konform vor.

Mariaposching. Bei einem außergewöhnlichen Gottesdienst fand am Sonntagvormittag die Vorstellung der diesjährigen Erstkommunion Kinder in der Pfarrei Mariä Geburt statt. Damit die Abstands- und Corona- Regeln eingehalten werden konnten feierte man im Garten des Poschinger Pfarrhofes. Zum Auftakt des Gottesdienstes trug der Kinderchor unter der Leitung von Corrina Edenhofer und Lisa-Maria Köglmeier das Lied „Kommt herbei, singt dem Herrn“ vor. Anschließend traten die Erstkommunikanten einzeln vor den Altar und wurden den Kirchenbesuchern namentlich vorgestellt. Gemeindereferentin Stefanie Leber endzündete dabei die von den Kindern gebastelten Windlichter die diese dann auf einer großen hölzernen Kerze, die von einem Großvater eines der Kinder angefertigt wurde, abstellten. Religionslehrerin Bianka Brandl wies daraufhin, dass man als Motto für die Erstkommunion „Du bist das Licht der Welt“ gewählt hat und die Kerzen als Symbol für das Licht stehen. Der Gottesdienst der einen Baustein in der Vorbereitung der Erstkommunion darstellt, hat das Wort Gemeinschaft zum Mittelpunkt, den Kommunion so die Lehrerin bedeutet Gemeinschaft. Nach den Kyrierufen, die von Kindern vorgetragen wurden und der Lesung des Evangeliums das vom Passamahl Jesus mit seinen Jüngern handelt, wies Pfarrer Franz Wiesner daraufhin, dass uns Christus bei der Feier der Messe stets zum Empfang der Kommunion und damit zu einem Mahl in der Gemeinschaft der Kirche einlädt. Dann brachten zwei Kommunionkinder Brot und Wein zum Altar. Vor dem gemeinsam gesprochenen „Vater unser Gebet“ brachte Religionslehrerin Bianka Brandl Selbstporträs der Kommunionkinder, die von diesen während des Unterrichts gemalt wurden, auf einer Tafel an. Anschließend erhielten die Kinder kleine Holzkreuze aus Olivenholz die aus Bethlehem stammen, als Geschenk der Pfarrei. Vor dem Schlusssegen trugen zwei Kinder die Bitte „Herr Jesus begleite und beschütze mich, bleib mein Freund ich glaub an dich“ vor. Der Gottesdienst endete schließlich, bei Sonnenschein mit einem von Corinna Edenhofer vorgetragen Marienlied.