Luftbild
Mariaposching Donau
DSC01835.JPG
DSC01807.JPG
Ortsteil Breitenhausen

Jahreshauptversammlung Schützenverein Kimme und Korn

05.06.2019 Sindy Discher ist neue Schützenkönigin beim Schützenverein Kimme und Korn, Annemarie Salzberger und Georg Kammerl erringen die Vereinsmeister Titel.

Loham. Am Freitag versammelten sich die Mitglieder des Schützenvereins „Kimme und Korn“ zu ihrer Jahresversammlung im Gasthaus Stöberl. Nach einem gemeinsamen Essen fanden die Ehrungen der Vereinsmeister statt, je Schütze wurden 10 Ergebnisse gewertet. Bei den Damen belegte Annemarie Salzberger mit 846 Ringen Platz eins. Auf den Rängen zwei und drei landeten Annemarie Wintermeier mit 843 Ringen und die Rosemarie Kammerl mit 777 Ringen, Hilde Aumann belegte mit 773 Ringen Platz 4. Bei den Herren errang Georg Kammerl mit 921 Ringen den Titel Vereinsmeister, Vizemeister wurde Alfred Wintermeier mit 906 Ringen, nur einen Ring dahinter landete Siegmund Mauerer auf Platz drei. Auf den weiteren Rängen folgten Franz Salzberger, Christian Männl und Richard Hilmer. Nachdem die Vereinsmeister ihre Schützenscheiben erhalten hatten erfolgte die Proklamation der Schützenkönigin. 16 Schützen hatten sich an diesem Wettkampf beteiligt, die Königswürde sicherte sich Sindy Discher mit einem sehr guten 24,3 Teilern. Rosemarie Kammerl die im Vorjahr Schützenkönigin war hängte der neuen Königin unter dem Applaus der Vereinsmitglieder die Schützenkette um. Den Titel Wurstkönig errang Franz Salzberger mit einem 39,6 Teiler. Brezenkönig wurde Alfred Wintermeier mit einem 59,9 Teiler. Anschließend trug Alfred Wintermeier für den krankheitsbedingt verhinderten Schützenmeister Franz Salzberger den Jahresbericht vor. 11 Schießabende wurden abgehalten, die durchwegs gut besucht waren, daneben waren Abordnungen des Vereins an der Fronleichnamsprozession und am Volkstrauertag vertreten. Auch am „Adventszauber“ beteiligte sich der Verein mit einem Stand, drei Ausschusssitzungen und eine besinnliche Adventfeier rundeten die Aktivitäten des Jahres 2018 ab. Dann ging Wintermeier auf die gute Arbeit der Jugendwarte Bernhard Ebner und Christian Männl ein und dankte ihnen für ihr Engagement. Bernhard Ebner überreichte anschließend den Nachwuchsschützen, die mit Licht- und Luftgewehr geübt hatten je eine Siegermedaille. In der neuen Saison so Ebner soll die Zahl der Übungsschießen erhöht werden, um die jungen Schützen an Wettbewerbsbedingungen heran zu führen. Der Stellvertretende Schützenmeister Alfred Wintermeier dankte dann der Herbergsfamilie Stöberl für die Bereitstellung des Schützenlokals und den Vereinsmitgliedern für deren Engagement. Kassenführer Christian Männl gab in seinem Bericht bekannt, dass der Kassenstand gegenüber dem Vorjahr geringfügig gesteigert werden konnte und der Verein weiter auf eine solide finanzielle Basis zurückgreifen kann. Bei den folgenden Neuwahlen konnte zwar eine Mannschaft für die Vorstandschaft zusammengestellt werden, ein Kandidat für das Amt des Schützenmeisters wurde jedoch nicht gefunden. Eine Abordnung der bisherigen Vorstandschaft wird nun mit dem erkrankten Schützenmeister Franz Salzberger sprechen, ob dieser das Amt weiter übernehmen kann. Nach Klärung der Frage soll in den kommenden Wochen eine weitere Versammlung stattfinden, bei der eine Vorstandschaft gewählt wird. Der Dritte Bürgermeister Josef Bauer stellte fest, dass der Schützenverein für das Vereinsleben der Gemeinde wichtig ist und forderte die Mitglieder auf sich für ein Amt in der Vorstandschaft zur Verfügung zu stellen. Den neuen Titelträger gratulierte er zu ihren Erfolgen. Gegen 21.15 Uhr schloss der Stellvertretende Schützenmeister die ruhig verlaufende Versammlung.

Öffnungszeiten:

Montag, Dienstag              Mittwoch                   
08:00-12:00 Uhr                08:00-12:00 Uhr     
13:00-16:00 Uhr                                                        

             
Donnerstag                        Freitag 
08:00-12:00 Uhr                08:00-12:00 Uhr
13:00-18:00 Uhr

Kontakt

Marktplatz 1
94374 Schwarzach
Adresse in Google Maps anzeigen