Jahresversammlung TC Mariaposching

02. August 2021 : Junioren-18 Team des TC Mariaposching feierte Meisterschaft, Pandemie beeinträchtigt Trainingsbetrieb stark TC erhält neues Führungsteam.

Loham. Mit den Worten „endlich kann wieder eine Jahresversammlung stattfinden“ begann der Vorsitzende des TC Mariaposching Otto Laßkorn die Veranstaltung, die wegen der Corona-Pandemie einen Berichtszeitrum von zwei Jahren umfasste. Die Versammlung fand in Verbindung mit der Saisonabschlussfeier im Gasthaus Stöberl statt. Zum Auftakt dankte Laßkorn den Trainern, den Akteuren, den Eltern der Nachwuchsspieler und den Vorstandmitgliedern für deren Engagement im Tennisclub, dass sie in dieser schwierigen Zeit an den Tag legen. Der sportliche Leiter Helmut Wagner berichtete anschließend über den Spielbetrieb der Teams die im Bayerischen Tennisverband gemeldet waren. Im Jahr 2020 waren ein U11 Midcourt-Team, das in der Kreisklasse 2 Platz fünf belegte und die Junioren-18 Mannschaft, die in der Kreisklasse 1 die Meisterschaft errang am Start. Ein AH-Turnier komplettierte den Spielbetrieb in diesem schwierigen Jahr in dem auch der Trainingsbetrieb nicht oder nur schwierig umsetzbar war. Die Saison 2021 verlief zufriedenstellend, das U 12 Mädchenteam belegte in einer Spielgemeinschaft mit dem TC Schwarzach in der Kreisklasse 2 Rang vier. Die U 10 landete in der Kleinfeldrunde auf Platz 2. Das Knaben 15 Team liegt in der Kreisklasse 2 auf Platz 6. Die Junioren-18 liefern sich in der Bezirksklasse 2 mit dem TC Neuhausen ein Kopf an Kopf Rennen um die Meisterschaft. Abschließend zog Wagner das Fazit, dass der Verein mit einem Meistertitel im Jugendbereich auf eine gelungene Saisonen blicken kann. Erfreulich ist, so Wagner dass dieses Jahr viele Kinder den Tennissport begonnen haben, so dass derzeit 3 Trainingsgruppen gebildet werden konnten. Abschließend gab der sportliche Leiter bekannt, dass er nach 16 Jahren sein Amt niederlegen wird und dankt allen die ihn bei dessen Ausübung unterstützt haben. Kassier Markus Still trug dann die Berichte aus 2019 und 2020 vor, in beiden Jahren konnte ein leichtes Plus erwirtschaftet werden, der Verein kann deshalb auf eine stabile Kassenlage bauen. Einen Großteil der Einnahmen bilden die Mitgliedsbeiträge, derzeit so Still zählt der Tennisclub 176 Mitglieder. Kassenprüfer Josef Loibl bescheinigte anschließend eine korrekte Kassenführung. Der scheidende Vorsitzende Otto Laßkorn, blickte dann in humorvoller Weise auf seine 20-jährige Tätigkeit als Zweiter- und Erster-Vorsitzender zurück. Im Verein hat sich in der Zeit viel getan, der Trainings- und Spielbetrieb als Kern der Vereinsarbeit wurde intensiviert, aber auch zahlreiche Aktivitäten wie Gründungsfeste oder Tennisschnuppertage wurden durchgeführt. Im laufenden Jahr beteiligt man sich erneut an der Ferienaktion der Gemeinde um den Kindern den Tennissport näher zu bringen. Abschließend dankte der Vorsitzende der Gemeinde für die gewährte Unterstützung und den Vereinsmitgliedern für ihren Einsatz im Tennisclub. Die neue Vorstandschaft so Laßkorn bringt neue Ideen und neue Impulse in den Club, bei deren Umsetzung er seine Unterstützung anbot. Bürgermeister Martin Englmeier sprach in seinem Grußwort der Vorstandschaft und dem Trainerteam des Clubs für deren Engagement, das sich besonders im Jugendbereich bezahlt macht seinen Dank und seine Anerkennung aus. Vereine wie der TC so Englmeier bilden mit ihrer sehr guten Nachwuchsarbeit die Grundlage für ein gutes Vereinsleben in der Gemeinde. Gleichzeitig wird dank der zahlreichen Nachwuchsspieler die Zukunft des Clubs gesichert. Der neu zu wählenden Vorstandschaft wünschte er gute Entscheidung und ein glückliches Händchen bei der Führung des Tennisclubs. Die Wahlen der Vorstandschaft ergaben folgendes Ergebnis: Vorsitzende wurde Diana Ehrl, ihre Stellvertreterin ist nun Jennifer Sautner, Hauptkassier Markus Still wurde im Amt bestätigt, Schriftführerin wurde Chiara Ehrl, in den Ausschuss sind Simone Köglmeier, Susanne Landstorfer, Helmut Wagner, Stefan Schäffer, Thomas Deufel-Schedlbauer und Alexander Ehrl gewählt worden. Ein sportlicher Leiter wird durch den Ausschuss berufen. Kassenprüfer wurden erneut Josef Loibl und Johann Hambauer. Die neue Vorsitzende dankte für das entgegengebrachte Vertrauen und bat die weiteren Vorstandsmitglieder um eine gute Zusammenarbeit. Im letzten Tagesordnungspunkt wurden die Aktivitäten der gemeindlichen Ferienfreizeit besprochen, dann endete die harmonische Versammlung gegen 21:00 Uhr.

Leider haben wir keinen Alternativtext zu diesem Bild. Wir arbeiten daran und bitten um Ihr Verständnis.