Jahresversammlung FF Mariaposching

27. Juli 2021 : Poschinger Feuerwehr ernennt bei der Jahreshauptversammlung vier Ehrenmitglieder und dankt weiteren ehemaligen Vorstandsmitglieder.

Mariaposching. Mit einer Corona bedingten halbjährigen Verspätung fand die Jahresversammlung der Freiwilligen Feuerwehr am Freitag im Gasthaus „zum Capo“ in Hundldorf statt. Der Vorsitzende Bernd Nadler blickte dabei auf 2020 zurück, im Sommer war man an der Durchführung der gemeindlichen Ferienfreizeit beteiligt, bei der Segnung des neuen Einsatzfahrzeuges der FF Breitenhausen war eine Abordnung der Wehr vertreten. Die Übergabe einer Gründungschronik der Feuerwehr, die von Karl Bauer erstellt wurde bildete eine weitere Aktivität dar. Leider konnte wegen der Pandemie weder die Christbaumversteigerung, die Faschings-gaudi oder der monatliche Stammtisch durchgeführt werden. In Sachen Öffentlichkeitsarbeit wurde die Klasse 3b der Grundschule und die Kinder der Tagesstätte St. Valentin durch das Gerätehau geführt. 5 Ausschuss-sitzungen darunter eine online-Sitzung wurde abgehalten. An Aktivitäten ist die erneute Teilnahme an der Poschinger Ferienfreizeit, eine Christbaumversteigerung und die Durchführung des Feuerwehrballes geplant, außerdem nimmt die Wehr am Gendenktag der FF Breitenhausen teil. Abschließend dankte Nadler neben Bürgermeister Englmeier und dem Gemeinderat den Mitgliedern der Feuerwehr, der Vorstandschaft und den Kommandanten für deren Unterstützung und das gezeigte Engagement. Dann trug Kommandant Matthias Gilch vor. 2020 rückte die Wehr zu drei Einsätzen aus, hier mussten nach Gewittern Straßen von Bäume und anderem Unrat befreit, bzw. technische Hilfe geleistet werden. Des Weiteren wurden 19 Übungen durchgeführt, zwei Atemschutzträger wurden ausgebildet und Kommandant nahm erfolgreich am Lehrgang „Führung einer Feuerwehr“ teil. Die Durchführung von Übungen so der Kommandanten gestaltete sich wegen Corona schwierig oder war nicht möglich. Der Einbau einer Abgasabsauganlage im Gerätehaus und die Planungen zur Beschaffung eines Mannschaftstransporters, der im Jahr 2022 geliefert werden soll, stellten weitere Aktivitäten dar. Der Mitgliederstand so der Kommandant beträgt derzeit 136 Mitglieder, davon sind 44 Aktive und 92 Passive sowie 18 Jugendfeuerwehrkräfte. Abschließend dankte er seinem Stellvertreter und den Feuerwehrkräften für die Einsatzbereitschaft im zurückliegenden Jahr. Jugendwart Gerhard Helmbrecht trug vor,  dass beim Tag der Jugendfeuerwehren am 31.07. eine gemeinsame Übung mit den Feuerwehrnachwuchskräften aus Waltendorf und Breitenhausen geplant ist. Erfreulich ist, so Helmbrecht, dass sich Marius Blöchinger in der Betreuung der Nachwuchskräfte tatkräftig beteiligt. Dann trug Kassier Markus Fischer seinen Bericht vor. Die Wehr gab 3800,- € für die Erfüllung ihrer Aufgaben im Rahmen des Feuerschutzes aus, man übernahm zum Beispiel die Kosten für die Beschaffung von Ausrüstungsgegenständen. Dank der trotz Corona eingegangenen zahlreichen Spenden konnte der Kassenstand gegenüber dem Vorjahr geringfügig erhöht werden. Der Kassier dankte abschließend allen Spender für deren großzügige Unterstützung. Kassenprüfer Johannes Grübl bescheinigten dann eine mustergültige Kassenführung. In seinem Grußwort dankte Bürgermeister Martin Englmeier den Verantwortlichen der Wehr für die gelungene Teilnahme an der Ferienfreizeit, die teilnehmenden Kinder so der Bürgermeister waren begeistert. Die Ausstattung mit modernem Gerät wie dem Mannschafts-transporter läuft planmäßig, eine Baubesprechung beim Lieferanten fand bereits statt so Englmeier, soll die Einsatzbereitschaft erhöhen. Auch die Zukunft der Wehr scheint durch die Jugendgruppe gesichert. Abschließend dankte er den Führungskräften und Feuerwehrmitgliedern für das gezeigte Engagement. Dann folgte die Ehrung verdienter Mitglieder, Lothar Helmbrecht wurde für sein langjährige Tätigkeit als Kommandant zum Ehrenkommandant ernannt, Herbert Stoiber wurde Ehrenmitglied für seinen beispielhaften Einsatz als Kassier, Schriftführer und Gerätewart, ebenfalls Ehrenmitglied wurde Johann Tremmel der in seiner Zeit als Bürgermeister den Neubau des Gerätehauses und den Kauf des TSF ermöglichte, weiteres Ehrenmitglied wurde Leo Karl, für seine Tätigkeit als Kassier. Georg Erding, Josef Brandl und Josef Bauer erhielten Dankurkunden für ihre Aktivitäten in der Vorstandschaft der Wehr. Im Punk Wünsche und Anträge wurde ein Gedenktag der gemeinsam mit dem Florianifest durchgeführt werden soll angesprochen, anschließend beendete der Vorsitzende Nadler die Versammlung gegen 21:00 Uhr.