Arbeiter- und Gewerbeverein Mariaposching hat sich aufgelöst

03. November 2021 : Gewerbe- und Arbeiterverein Mariaposching löst sich auf.

Mariaposching. In der außerordentlichen Mitgliederversammlung des Gewerbe- und Arbeiterverein am Samstagnachmittag im  Gasthaus Stöberl in Loham konnte, ebenso wie in der Jahreshauptversammlung am 18. September, keine neue Vorstandschaft gewählt werden. Die Gründe dafür sind vielfältig, in erster Linie fehlt es jedoch an jungen Mitgliedern die bereit sind ein Ehrenamt zu übernehmen. Da die bisherigen Vorstandsmitglieder aus persönlichen Gründen ihre Ämter nicht mehr ausführen können beschlossen die Versammlungsteilnehmer einstimmig den Verein aufzulösen. Die 12 anwesenden Mitglieder und die Stellvertretende Bürgermeisterin Anna Erdinger brachten ihr Bedauern über diesen Schritt zum Ausdruck, dennoch sahen sie keine Alternative den Poschinger Traditionsverein weiter zu führen. Altbürgermeister Johann Tremmel, der bis zur Auflösung den Vorsitz des Vereins innehatte, dankte seinen Vorstandskollegen für deren langjähriges Engagement im Verein, besonders Kassier und Schriftführer Herbert Stoiber ist ihm ein Stützte bei der Führung des Vereins gewesen. Die Stellvertretende Bürgermeisterin Anna Erdinger stellte fest, dass es schade sei wenn der Verein der im Jahr 1928 gegründet wurde aus dem Vereinsleben der Gemeinde verschwindet. Als Ursache für den Rückgang der Mitgliederzahl nannte sich unter anderem den seit 8 Jahren herrschenden faktischen Baustopp in der Gemeinde, der es jungen Familien nur schwer möglich macht sich in der Gemeinde niederzulassen. Abschließend sprach sie den Vorstandsmitgliedern ihren Dank für den langjährigen Einsatz im Arbeiter- und Gewerbeverein aus. Kassier Herbert Stoiber trug dann den aktuellen Kassenstand vor über dessen Verteilung in Übereinstimmung mit der Vereinssatzung beraten wurde. Man einigte sich schließlich einstimmig darauf das Vereinsvermögen an die Vereine in der Gemeinde die aktive Jugendarbeit betreiben zu verteilen, ein weiterer Teilbetrag wird der Spielvereinigung Mariaposching zur Sanierung des Sportheims zur Verfügung gestellt. Kassier wurde mit der Abwicklung des Auflösungsverfahrens beauftragt. Die Vereinsfahne und die Unterlagen sollen der Gemeinde zur treuhänderischen Verwahrung übergeben und im Rathaus gelagert werden. Anna Erdinger sagte zu, sich im Gemeinderat für diesen Antrag einzusetzen. Ein gemeinsames Essen beendet schließlich das 92-jährige Bestehen des Arbeiter- und Gewerbevereins Mariaposching und erfüllte damit zum letzten mal den in der Satzung im Jahre 1928 festgelegten Vereinszweck das kollegiale Verhältnis zwischen den Mitgliedern zu pflegen.