90. Geburtstag

13. August 2018 : Rosa Schröttinger feierte 90zigstes Wiegenfest.
100_7019.JPG

Breitenhausen. Am Montag feierte Rosa Schröttinger im Kreis ihrer Familie und Nachbarn ihren 90. Geburtstag. Am 13.08.1928 erblickte sie als zweite von vier Töchtern der Eheleute Anna und Otto Tremmel das Licht der Welt. Gemeinsam mit ihren Schwestern verbrachte sie ihre Kindheit auf dem elterlichen Anwesen. Auch nach dem Besuch der Schule in Breitenhausen arbeitet die Jubilarin im elterlichen Anwesen mit, dass sie von 1965 bis 1990 bewirtschaftete. Neben der Arbeit in der Landwirtschaft pflegte Rosa Schröttinger ihre Eltern. Ihren Lebensabend verbringt die Jubilarin bei Tochter Helga und Schwiegersohn Dieter, die der Mutter bzw. Schwiegermutter zum runden Geburtstag herzlichst gratulierten. Eine besondere Freude bereiten der Jubilarin ihre beiden Enkeltöchter Lena und Sophia die der Oma zum Wiegenfest ihre Aufwartung machten. Ein besonders Hobby der geistig fitten Jubilarin ist das Lesen der Zeitung, aufmerksam verfolgt sie das Geschehen in ihrer Heimatgemeinde Mariaposching und den Nachbargemeinden. Außerdem füttert Rosa Schröttinger, wenn es der Gesundheitszustand erlaubt, die Hühner. Zu ihrem 90. Wiegenfest gratulierte im Namen des Landkreises auch der Stellvertretende Landrat Franz-Xaver Eckl, er wünschte der Jubilarin weiterhin Gesundheit sowie Bürgermeister Johann Tremmel, der die Glückwünsche der Gemeinde Mariaposching übermittelte. Pfarrer Franz Wiesner gratulierte dem Geburtstagkind im Namen der Pfarrei und wünschte ihr Gottes Segen. Anschließend lud Tochter Helga, die ihre Mutter aufgrund ihres geschwächten körperlichen Zustandes bereut, die Gratulanten zu einem Imbiss ein, bei dem unter reger Beteiligung der Jubilarin Gespräche über aktuelle Ereignisse geführt wurden. Abschließend dankte die Jubilarin ihren Gästen für die überbrachten Glück- und Segenswünsche.      

 

Bild: Die beiden Enkeltöchter Lena und Sophia, Bürgermeister Johann Tremmel, die Jubilarin Rosa Schröttinger, Pfarrer Franz Wiesner, Tochter Helga Oswald und der Stellvertretende Landrat Franz-Xaver Eckl.